Das Job- und Karriereportal für WiWis

powered by

Forward Rate Agreement (FRA)

Vereinbarung zwischen zwei Vertragsparteien, einen bestimmten Zinssatz für die Zukunft ohne Kapitalbewegung festzuschreiben. Der Käufer eines FRA sichert sich so z. B. für einen zukünftigen Zeitraum gegen Zinsschwankungen ab, da der Verkäufer des FRA den Zinsausgleich zum vereinbarten Fixzins übernimmt.

Bezugsgrößen der Zinsvereinbarungen sind häufig Referenzzinssätze von bekannten Terminbörsen, z. B. → London Interbank Offered Rate (LIBOR) oder Frankfurt Interbank Offered Rate (FIBOR). Ein FRA kann bis zu zwei Jahren abgeschlossen werden.  Der Beginn wird als Settlement, das im Vertrag definierte Ende als Maturity bezeichnet.

Zwei Arbeitstage vor dem Maturity wird ein Fixing zur Begründung des letztlich noch ausstehenden Zinsrisikos vorgenommen.