Das Job- und Karriereportal für WiWis

powered by

Gruppe

Menschen (Mitarbeiter) denken, handeln und fühlen in Betrieben nicht nur als isolierte Individuen, sondern als Mitglieder von Gruppen.

Neben der Existenz formaler Gruppen (→ Aktionseinheiten, organisatorische) sind daher im Zusammenhang mit der → Personalführung (→ Motivation) informale Gruppen i. S. von Freundschafts- oder Interessengruppen zu beachten.

In den Sozialwissenschaften wird unter einer Gruppe eine Reihe von Personen verstanden, die in einer bestimmten Zeitspanne häufig miteinander Umgang hat und deren Anzahl so gering ist, dass jede Person mit allen anderen Personen in Verbindung treten kann.

Bei einem zufälligen Zusammentreffen von Personen wird nicht von einer Gruppe gesprochen. Insbesondere die optimale Gruppengröße ist ausschlaggebend für die Kohäsion (Zusammengehörigkeitsgefühl) und damit die → Arbeitsleistung einer Gruppe (→ Teilautonome Gruppe).

Ein Modell sich überlappender Gruppen erstellte Likert (→ Linking Pin).