Das Job- und Karriereportal für WiWis

powered by

Innenfinanzierung

Art der → Finanzierung im Gegensatz zur → Außenfinanzierung, bei der ein Kapitalbedarf aus dem Unternehmen selbst bzw. dem Umsatzprozess heraus erbracht wird. Es lassen sich vier Möglichkeiten der Innenfinanzierung unterscheiden (Abbildung I-2). Diese sind

(1) die → Selbstfinanzierung, d. h. die Finanzierung aus dem Einbehalt von Gewinnen, d. h. der → Thesaurierung von Gewinnen in Rücklagen,

(2) der Finanzierung aus langfristigen → Rückstellungen, wie beispielsweise der Bildung von Pensionsrückstellungen, die erst später zu Auszahlungen führen,

(3) der Finanzierung aus einer → Wertberichtigung und → Abschreibung (→ Lohmann-Ruchti-Effekt) sowie

(4) der Finanzierung durch Vermögensumschichtung, d. h. z. B. dem Verkauf von nicht betriebsnotwendigen Vermögensteilen (Liquidierung).

Zur Bestimmung des Innenfinanzierungspotentials wird häufig der → Cashflow herangezogen.